{HerzTöne} Julia & Michael ― Familien- und Schwangerschaftsfotografie in Rostock, Wismar und Kühlungsborn

 

„Und wenn ich mich verändere?”, fragte das Kleinere. „Liebst du mich dann mehr? Oder vielleicht weniger?” „Nein. Ich liebe dich einfach. Immer.”, sagte das Größere. „Ich glaube, das kommt von ganz tief innen. Und ich liebe etwas ganz tief in dir drin. Dort, wo sich nichts ändert. Wie ein Kern.” — Dieses Zitat von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer aus dem wunderschönen Kinderbuch „Da bist du ja!: Die Liebe, der Anfang. Allüberall“ ist vielleicht das schönste Zitat, das ich kenne. Bereits vor etwa zwei Jahren bin ich darüber gestolpert und es hat mich sofort ganz tief berührt.

Vielleicht kannst Du dich noch erinnern, wie Du dein Baby vorsichtig mit beiden Armen Richtung Himmel gestreckt und es angelacht hast. Zuerst langsam und später, als dein Kind schon robuster, war, hast Du es vielleicht auch ein bisschen geworfen und es wieder aufgegangen. Sicher habt ihr beide gegluckst und gekichert. Kribbeln im Bauch. Ein Moment purer Freude. — Die Zeit vergeht. Aus Brabbeln werden erste Worte; aus Krabbeln werden erste Schritte. Und es kommt der Tag, an dem Du spürst, dass dir dein Kind eigentlich viel zu schwer geworden ist, um es gen Wolken zu schmeißen. Der Tag, an Du dein kleines Wunder nicht mehr als ein Baby wahrnimmst, sondern als ein Kleinkind. Der Tag, an dem Du beginnst, weniger Verständnis für die Bedürfnisse deines Kindes zu haben, weniger Geduld für seine Ungeduld. Der Tag, an dem Du zum ersten Mal spürst, dass Du deinen Körper auch einmal wieder nur für dich haben willst.

Unsere großen Kinder sind immer auch unsere kleinen Kinder. Unsere Babys, die wir einmal in unserem Bauch unter unserem Herzen getragen haben. Denen wir stundenlang beim Schlafen zugesehen haben, deren kleiner Kopf nach Milch duftete. — Und sie das auch immer bleiben werden, auch wenn sie wachsen und sich entwickeln in jeder Sekunde. Manchmal ist es das, was sich im Inneren nicht verändert, was uns am meisten verändert. 

KarolinRögnerAllesBeginntMitDirFamilienfotografieBabyfotografieHebammeBerlinWismarRostockKühlungsbornErfurtJenaWeimarApoldaLeipzigHalle-2.jpg-100.jpg

LIEBE JULIA, LEIDER KÖNNEN SICH UNSERE KIND NICHT BEWUSST AN IHRE ZEIT VOR IHRER GEBURT ERINNERN? WELCHES WISSEN SOLL DEIN BABY DENNOCH VOM ERSTEN HERZSCHLAG AN BEGLEITEN?

Das schönste Geschenk, was einem die Natur gibt, ist die Möglichkeit, Eltern zu werden. Das schönste Geschenk, welches man seinen Kindern geben kann, ist das Leben. Auf der Welt zu sein, ist so fabelhaft. Die Zeit davor in Mamas Bauch ist mit so viel Vorfreude, Liebe und Spannung bestückt, dass es einem als Mama fast zum Platzen bringt.

Über drei Monate ein kleines Geheimnis unter meinem Herzen zu tragen, war für mich 2018 die größte Überraschung. Umso schneller wuchs die Liebe zu unserem dritten Wunder im Bauch die Tage, Wochen und Monate danach, als wir endlich von dir erfahren haben. Unverhofft kommt manchmal oft — schnell und innig.

Du erwartest dein drittes Kind: Wenn du deine Bilder jetzt anschaust, was fühlst du? Wie spiegeln sie deine Schwangerschaft wider?

Aller guten Dinge sind drei. Man wächst mit seinen Aufgaben. — Diese Schwangerschaft ist fast förmlich an mir vorbei geflogen. Umso wertvoller erscheinen mir nun diese einmaligen Fotos. „Ja, du bist wirklich schwanger. Ja, wir sind bald zu fünft.‟, sage ich mir.

Auch wenn manchen Müttern eine Schwangerschaft wie eine Ewigkeit vorkommt, ist es doch nur ein Wimpernschlag im Leben eines Menschen. So lange man auf sein Kind im Bauch wartet und den Tag der Geburt herbei sehnt, so schnell ist diese wundervolle Zeit auch schon wieder vorbei.

Diese Veränderungen in Bildern festzuhalten, ist eine ganz wunderbare Sache. Die Zeit kann man nicht anhalten, den Moment nicht festhalten. Jedoch die Fotos immer wieder betrachten, die Gefühle darin einfrieren und das Herz erwärmen lassen.

WAS SOLLTEN ANDERE MAMAS UND PAPAS ÜBER MICH WISSEN, BEVOR SIE EIN SHOOTING MIT MIR BUCHEN?

Bilder, Situationen, Momente, Erinnerungen können nicht erzwungen werden. Sie brauchen Zeit, Spontanität, Flexibilität, Gelassenheit und ganz viel Liebe. Diese Dinge hast Du uns, liebe Karo, während unserer Treffen geben können. Bei dir zählt nicht Quantität in kurzer Zeit, sondern Qualität in einem Prozess, bei dem wir alle zusammengewachsen sind. Dies schafft Vertrauen und eine gewisse Form von Leichtigkeit. Leichtigkeit beim sich Treiben-Lassen und Lächeln.

Die Fotoshootings mit dir waren anders, als bisher erlebte. Du verstehst es, mit den Menschen vor der Kamera umzugehen. Ob groß oder noch ganz klein, Mann oder kleiner Dickkopf. — Besonders gut hat mir die Andersartigkeit deiner Bilder gefallen. Keine Standard-Posen, bei den man Gefahr läuft, einen Krampf in den Mundwinkeln und Beinen zu bekommen. Schließlich fotografierst Du keine Marionetten, sondern „echte‟ Familien.

Und doch hattest Du ruhig und bedacht die Fäden in der Hand, um uns ins rechte Licht zu rücken. Damit sind alle überglücklich, verzaubert vom Ergebnis und bekommen schnell Lust auf mehr. — Liebe Karo, bleibe uns bitte weiterhin als offenherzige Familienfotografin erhalten.

AllesBeginntMitDirKarolinRögnerNatürlicheFamilienfotografieBabyfotografieSchwangerschaftsfotografieJenaApoldaWeimarSaaleHolzlandKreisNaumburgErfurtGeraHalleLeipzig_0011.jpg

Meine Bilder berühren dich, wir sprechen dieselbe Sprache und Du hast auch Lust auf eine Session mit mir? Dann melde dich gern über mein Kontaktformular oder direkt via Mail an hallo@allesbeginntmitdir.de sowie telefonisch oder per WhatsApp oder Telegram unter 0151 65105246. Ich freue mich auf dich.